Wichtige Hinweise- Bitte unbedingt durchlesen!!

Wir benötigen immer eine gültige Telefonnummer und Email-Adresse- und füllt auch alle anderen Felder aus, damit die WG einen ersten Eindruck von Euch bekommen kann.

Bitte wählt eine Email Adresse aus, die ihr oft abruft, denn die WGs kontaktieren Euch entweder per e-Mail oder per Telefon. Solltet ihr mehrere Male und von mehreren WGs nicht erreicht worden sein, wird eure Bewerbung gelöscht!
 

Bewerbungsvorgang

Durch das bundesweit einzigartige System der studentischen Selbstverwaltung der Wohnheime, sind zunächst einmal wir vom Belegungsausschuss für die Neubelegung von freiwerdenden Zimmern verantwortlich.

Maßgebend für die Belegung sind die allgemeinen Mietbedingungen des Studentenwerks (STW), die Belegungsrichtlichen des Wohnheimrates (WHR) und unsere wohnheimsinternen Verfahren, die mit unserem Senat abgestimmt sind.

Unser primäres Anliegen besteht darin, der suchenden WG innerhalb dieser Rahmenbedingungen dabei zu helfen, einen geeigneten neuen Mitbewohner zu finden, damit sich ein harmonisches WG- und Wohnheimsleben einpendeln kann.

 

Wie funktioniert das nun?

 

Eine WG, in der ein Zimmer frei wird, erhält von uns eine Auswahl von Bewerbungen, wobei länger wartende Bewerber den weniger lang Wartenden bevorzugt werden.Infolge der Struktur unseres Wohnheims als WG-Wohnheim belegen wir unsere Zimmer also nicht streng nach Warteliste. Eine Warteliste in dem Sinne, wie sie andere Wohnheime haben, führen wir nicht. Insofern können wir Euch weder Auskunft darüber geben, wann Ihr ein Zimmer bekommen könnt, noch wie Eure Chancen stehen.

Die WG entscheidet mit Hilfe Eures Bewerbungsformulars, auf dem Ihr auch ein wenig was zu Eurer Persönlichkeit schreiben solltet, welchen der Bewerber sie zu einem ersten Kennenlern-Treffen einladen möchte. Bei solch einem Treffen soll die WG einen ersten Eindruck von Euch, Ihr aber auch von der WG bekommen. Hilfreich für ein künftiges Zusammenleben ist dabei Ehrlichkeit von beiden Seiten. Wenn Du z.B. gern laut Musik hörst, die WG aber eher ruhig ist, Ihr darüber im Vorfeld aber nicht gesprochen habt, ist späterer Stress vorprogrammiert.

 

Solltest Du mit der WG nicht einverstanden sein, kannst Du natürlich auch ablehnen.

 

Hat sich eine WG für Dich als ihren neuen Mitbewohner entschieden, bereitet das Studentenwerk den Mietvertrag vor. Näheres dazu findest du im Bewerberportal.

 

Wer darf im Studentenwohnheim wohnen...?

 

...jeder, der zum Zeitpunkt seines Einzuges an einer der Aachener Hoch- und Fachhochschulen eingeschriebener Student ist, der seine maximale Wohnzeit (3,5 Jahre) in einem der Wohnheime nicht überschritten hat, bei Einzug nicht älter als 30 Jahre ist und nicht bereits fest in Lohn und Brot steht. Auch keine Pomotionsstudenten!

Solltest Du zu Semesterbeginn ein Zimmer suchen, darfst Du bereits 3 Monate, bevor Du offiziell eingeschrieben bist, einziehen. Allerdings musst Du auf jeden Fall nach Ablauf dieser 3 Monate dem STW Deinen Studentenausweis vorzeigen.

 

Ab wann darf ich mich bewerben?

 

Bewerben darfst Du Dich eigentlich immer.

 

Es liegt in der Natur der Sache, dass zu Beginn des Wintersemesters die Anzahl der Bewerber sprunghaft ansteigt. Somit ist es empfehlenswert, sich so früh wie möglich für ein Wohnheimsplatz zu bewerben und ggf. 1-3 Monate früher einzuziehen in Betracht zu ziehen.

 

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerben kannst Du Dich am schnellsten und einfachsten über das Bewerberportal des Studentenwerks.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com